Herbstweide

Um möglichst lange in den Herbst hinein weiden zu können, schaften wir stehende Futtereserven. Damit diese schön abgefressen werden zäunen wir Täglich frische Portionen dazu. So konnten wir bis zum 12. November die Kühe fast täglich auf die Weide treiben.

Die übergangsfütterung hat bereit in der letzten Oktoberwoche begonnen. Die Kühe verbrachten so die Nacht im Stall und wurden mit Silage gefüttert. Weideflächen die bereits abgefressen wurden, werden nun mit Kompost gedüngt um eine gute Nährstoffversorgung für das nächste Jahr zu gewährleisten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.