Zurück von der Alp

Mit grosser Freude und strammem Herzschlag betrachte ich meine Kühe wie sie aus dem Transporter steigen. Als würden sie sich freuen wieder Zuhause zu sein. 82 Tage waren sie in den Walliser Bergen. Mit ihrer Milch wurde bester Alpkäse produziert.

Da wir nicht wussten, wann genau unsere Kühe von der Alp zurück kehren haben wir die Futterkonservierung der Weideflächen gestafelt. Wir bestossen als erstes die ältesten Weiden. Das futter ist bereits 30 Tage alt, weshalb wir das Gras zuerst mähen und dann die Kühe auf die Weide treiben. So verhindern wir das die Kühe alles Gras zertreten und sommit grosse Futterverluste anfallen.

Zweimal täglich teilen wir eine frisch gemähte Portion Weidegras zu. So gross das sie dies gut auf fressen. Reste vom Tag zuvor werden leicht angewelkt auch gerne gefressen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.