In 24 Stunden 4 Kälber

Unsere 22 Milchkühe sollten innerhalb von 7 bis 8 Wochen abkalben. Am 7. Februar machten gleich 4 Kühe innerhalb von 24 Stunden den Anfang.

Eine gute Startfütterung mit bester Silage ist Grundvoraussetzung für gutes Gelingen. Unsere Kühe fressen kein Kraftfutter und auch keine Eiweissträger. Um den hohen Energieverbrauch nach dem Abkalben zu drosseln, melken wir die Kühen während 10 Tagen nur einmal täglich. Die Milchproduktion wird dadurch weniger schnell gesteigert. Dabei achten wir auf eine gute Milchqualität. Der Schalmtest ist dabei unser wichtigstes Hilfsmittel. Kühe die ihre Milch einfach laufen lassen, werden zweimal täglich gemolken.

Die Erstversorgung unserer Kälber überlassen wir nicht dem Zufall. Die Kälber bleiben die ersten Stunden bei ihren Müttern. Dabei wird kontrolliert, ob diese auch wirklich Kolostrum trinken. Besteht Verdacht, dass die Neugeborenen nicht ausreichend Kolostrum trinken, wird tiefgekühltes Kolostrum vom letzten Jahr aufgetaut. Sind die Temperaturen so kalt wie in den vergangenen Tagen, - 11 Grad Celsius, ziehen wir den Kälbern Kälberdecken an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.